Chronik

2016 Generalversammlung mit Neuwahlen der Vorstandschaft
2015 Erweiterung der Überdachung im Zwischenbereich Heim - Stadel 
2011 Eröffnung der neuen Mosterei
2009 Festakt zum 110 Jährigen Vereinsjubiläum am 10.07.2009
Thierhaupter Festwoche mit farbenprächtigen Blumenumzug.
2008 Der Schul und Lehrgarten wird teilweise neu gestaltet.
2007 Investition in eine selbstreinigende Saftzentrifuge.
2006 Renovierung der Außenfassade des Vereinsheims.
2005 Gründung der Kindergruppe
2002 Modernisierung der Safterhitzung und Abfüllung. Installation einer Abfüllanlage für „Bag in Box“.
2001 Beteiligung am Dorfwettbewerb „ Unser Dorf soll schöner werden unser Dorf hat Zukunft“
2000 Herr Adolf Bruckbauer wird zum Nachfolger von Herrn Rupert Sailer gewählt.
Der OGV ist Mitveranstalter der 1250 Jahrfeier des Markts Thierhaupten.
Rupert Seiler erhält das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten, für seine vorbildliche Tätigkeit und Einsatz für seine Heimat.
1999 Fertigstellung des Lehr und Schulgartens zum 100 jährigen Vereinsjubiläum. 
Ausrichtung der Schwäbischen Grünen Woche.
100 jähriges Vereinsjubiläum mit Thierhaupter Festwoche und farbenprächtigen Blumenumzug.
1997 Ein Verbindungsbau als Erweiterung der Mosterei und Holzlager wird zwischen Vereinsheim und Lagerhalle gebaut.
1992 Bau einer Geräte und Lagerhalle.
1989 Herrn Otto Oehler wird für die beispielhaften Verdienste um unsere Organisation das Ehrenzeichen die „Goldene Rose“ verliehen. 
Eine Auszeichnung des Bayerischen Landesverband für Gartenbau und Landespflege e.V.
1988 Wird Herr Rupert Sailer zum Nachfolger von Otto Oehler gewählt. 
Fertigstellung und Einweihung des neuen Vereinsheims. 
Umzug der Mostereianlage ins neue Vereinsheim.
1984 Erstes Klosterhoffest wird ausgerichtet. 
Seither wird dieses Fest jährlich am 2. Sonntag im Juli veranstaltet.
1983 Erwerb und Installation einer leistungsfähigen Mostereianlage (Obstpresse, Erhitzungsanlage, Flaschenreinigungs- und Abfüllanlage)
1980 90 jähriges Vereinsjubiläum mit Thierhaupter Festwoche und farbenprächtigen Blumenumzug.
1979 80 jähriges Vereinsjubiläum mit Thierhaupter Festwoche und farbenprächtigen Blumenumzug.
1974 Dem Verein wird die Anerkennungsurkunde für Umweltschutz und Umweltgestaltung vom Bayerischen Staatsministerium für Umweltschutz verliehen.
1969 70 jähriges Vereinsjubiläum mit Thierhaupter Festwoche und farbenprächtigen Blumenumzug.
1965 Erstes Thierhaupter Blumenfest wird durchgeführt. (Der Anstoß zur Thierhauptner Festwoche)
1963 Wurde Herr Otto Oehler zum 1. Vorstand gewählt
1957 Herr Anton Ludl wurde zum 1.Vorstand gewählt.
1950 Wurde Herr Mathias Ludl zum 1.Vorstand gewählt. 
50 jähriges Vereinsjubiläum mit Obstausstellung wurde durchgeführt. 
Eine neue Mostanlage und eine Motorspritze wurden angeschafft.
1944 Übernahm Herr Gustaf Herb die Vereinsgeschäfte.
1939 – 1945 Zweiter Weltkrieg: Das Vereinsleben erlag fast völlig.
1936 Auf Veranlassung des Landesverbandes wurde die Bienenzucht vom Obstbauverein getrennt.
1935 Anlage des ersten Schul und Lehrgartens am Fuße des Röhrnbergs.
1930 Erste große Obst – und Blumenschau mit Baum – und Sträucherverlosung fand statt.
1925 Herr Josef Pröll wir zum 1. Vorstand gewählt. Reges Vereinsleben entwickelt sich.
1920 Aktiviert Herr Pfarrer Stark das Vereinsleben wieder.
1914 – 1918 Erster Weltkrieg: Die Vereinsaktivitäten erliegen fast völlig.
1903 Wieder Neuwahlen durch Stellungswechsel von Herrn Sailer. 
Gewählt wurde der Ortsgeistliche Herr Pfarrer Stark. 
In seiner Zeit fällt die Anschaffung einer Mostaufbereitungsanlage
1900 Wegen Stellungswechsel von Herrn Kreuzpointer wurde eine Neuwahl notwendig. 
Gewählt wurde Herr Oberlehrer Sailer. 
42 Mitglieder
1899 Gründung des Obstbau - und Bienenzuchtvereins Sektion Thierhaupten. 
Erster Vorstand (Obmann) Gutsgärtnermeister Kreuzpointner. 
21 Gründungsmitglieder.